Tipps für das Fehlermanagement

Wir berichten darüber, was CIRSforte-Teilnehmer*innen bewegt und welche Lösungen das Fehlermanagement voranbringen.

In der Zeitschrift „Der Hausarzt“ werden regelmäßig Tipps zur Verbesserung der Patientensicherheit veröffentlicht.

Auch wenn die Berichte nur für interne Zwecke genutzt werden, ist es ratsam, alle relevanten Informationen zu dokumentieren. Erst dadurch wird es möglich, aus dem Ereignis zu lernen. Und Sie können zu einem späteren Zeitpunkt noch nachvollziehen, worum es in diesem Fall konkret ging.

Wie kommen wir aus einem Fehler zu einer Lösung? Wie finden wir Ansatzpunkte für wirkungsvolle Maßnahmen und worauf sollten wir achten, um die neue Maßnahme erfolgreich in den Praxisablauf einzubinden?

Teamsitzungen sind ein wichtiger Bestandteil des Fehlermanagements. Wir nennen Ihnen 5 Tipps, die Ihnen dabei helfen, Teamsitzungen gut vorzubereiten. Damit gelingt es, sich effektiv und konstruktiv mit Fehlern auseinanderzusetzen und im Team ein nachhaltiges Fehlermanagement aufzubauen.

Aktuelle Ereignisberichte teilnehmender Praxen zeigen, dass es im Praxisalltag schnell zu Patientenverwechslungen kommen kann. Eine aktive Patientenidentifikation, die auch die Patient*innen selbst mit einbezieht, beugt diesem Problem vor.